Polizei Düren

POL-DN: 030424 -3- Rehbock attackierte Spaziergänger

    Düren (ots) - 030424 -3- Rehbock attackierte Spaziergänger

Düren - Drei zum Teil schwerverletzte Spaziergänger sind die "Jagdstrecke" eines aggressiven Rehbocks am Mittwochnachmittag im Rurgelände zwischen Mariaweiler und Birkesdorf. Gegen 16.50 Uhr erreichte die Polizei der Notruf. Eine Spaziergängerin teilte mit, dass ihr Begleiter und andere Spaziergänger soeben von einem Rehbock angegriffen wurden. Zwei Streifenwagen wurden zum Tatort entsandt. Die Anruferin befand sich mit ihrem 40 Jahre alten Bekannten auf einem Spaziergang auf dem Ruruferweg, als plötzlich ein Rehbock vor ihnen stand. Das Tier sprang den Mann an. Dieser konnte die Angriffe zunächst abwehren und das Tier beim Gehörn packen. Schließlich drückte der Rehbock ihn jedoch zu Boden und attackierte ihn weiter. Er erlitt starke Rückenverletzungen. Nur durch das Erklettern eines Baumes konnte sich der Mann retten. Die Kampfeslust des Bocks war noch nicht zu Ende. Sogleich stellte er sich einem herannahenden Pärchen in den Weg. Die 60 jährige Frau konnte sich leicht verletzt auf einen Baum retten. Ihr 66-jähriger Mann erlitt eine Fleischwunde am Oberschenkel sowie Prellungen und Hautabschürfungen. Die drei Verletzten wurden mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht. Während die Frau nach ambulanter Behandlung nach Hause konnte, verbleieben die beiden Männer stationär. Die zuständigen Jagdausübungsberechtigten wurden informiert. Mit Hunden wurde eine Nachsuche im nahen Waldstück durchgeführt, während die Polizei alle Zufahrtswege absperrte. Der Rehbock konnte jedoch nicht aufgestöbert werden./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: