Polizei Düren

POL-DN: Fahrzeug aufgebrochen - Täter flüchtet

Düren (ots) - Es ist noch keine Woche her, da warnte die Polizei Düren alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis Düren davor, Wertgegenstände im Fahrzeug zurückzulassen (siehe Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Düren von Dienstag, dem 09.08.2016). Nun schlugen Täter erneut zu und nahmen eine Handtasche an sich, die eine Frau aus Jülich in ihrem Wagen eingeschlossen hatte.

Das Auto der Jülicherin parkte am Freitagabend "An der Kuhbrücke". Gegen 23:30 Uhr kehrte die Dame zu diesem zurück und erblickte bereits von weitem eine ihr fremde, männliche Person im Fahrzeuginnenraum. Als sie diese ansprach, ergriff der Dieb die Flucht in Richtung Rur. Dabei hatte er die Tasche der Geschädigten an sich genommen, der nun nicht nur Bargeld und Brille fehlen, sondern auch sämtliche persönliche Dokumente. Die Polizei bestreifte noch in der Nacht das Umfeld. Die Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg. Dennoch fehlt von dem Täter nicht jede Spur: er selbst ließ seine Sonnenbrille am Tatort zurück. Diese stellten die Polizisten sicher und übergaben sie den Beamten der Kriminalpolizei. Diese untersucht die Brille nun nach Spuren des Flüchtigen.

Eine interessante Begebenheit: bereits gut zwei Stunden vorher fielen drei männliche Personen im Nahbereich auf. Bei einem von ihnen könnte es sich um den späteren Dieb gehandelt haben. Er wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist osteuropäischer Herkunft und circa 25 Jahre alt. Er hat blondes, kurzes Haar und trägt längere Koteletten. Zur Tatzeit war er mit einer grauen Jacke bekleidet und trug, als er das erste Mal gesehen wurde, eine schwarze Sonnenbrille auf dem Kopf. Seine Gefährten werden etwa gleich alt und von selbiger Herkunft beschrieben. Einer der beiden hat kurze, schwarze Haare und einen Dreitagebart. Auffallend an ihm waren eine Zahnlücke und "Beats Kopfhörer". Der Zweite hat ebenfalls schwarzes Haar, dieses aber etwas länger und auch einen Dreitagebart.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Personen geben können, sich bei der Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: