Polizei Düren

POL-DN: Ermittlungserfolg nach Zeugenhinweis: Schlägerduo identifiziert

Düren (ots) - Nachdem sie an Weiberfastnacht einen 17 Jahre alten Hürtgenwalder brutal verprügelt hatten (siehe Presseberichte der Kreispolizeibehörde Düren vom 18.02.2016 und 16.06.2016), blieben sie lange Zeit unerkannt: zwei 18 und 20 Jahre alte Männer aus Niederzier und Düren. Dank der Hinweise zweier Zeugen konnten sie nun identifiziert werden.

Nachdem bereits unmittelbar nach Karneval ein erster Fahndungsaufruf erfolgte, suchten die Ermittler einige Zeit später mittels zweier Videos nach den Tätern. Die Aufnahmen zeigten, wie skrupellos die beiden Täter auf den damals 17-Jährigen eingetreten hatten. Auch einen zwei Jahre älteren Begleiter aus dem gleichen Wohnort hatten die als Pandabär und FBI-Agent Verkleideten an Weiberfastnacht in der Gutenbergstraße angegriffen. Nachdem sie von beiden abgelassen hatten, war es wenige Minuten später zu einer weiteren Attacke gegen einen 17 Jahre alten Dürener gekommen.

Bei einer Durchsuchung der Wohnräume fanden die Ermittler bereits erste Hinweise. Der Niederzierer räumte dann seine Tat in einer späteren Vernehmung ein. Sein 20-jähriger Kompagnon äußerte sich bislang nicht.

Die Ermittlungen sind bislang noch nicht abgeschlossen. Die Polizei Düren bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die mit sachdienlichen Hinweisen helfen konnten, diese brutalen Taten aufzuklären.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: