Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche in Düren, Merzenich und Jülich

Riegel vor - Jeder Hinweis zählt!

Düren/Merzenich/Jülich (ots) - Vier Anzeigen wegen verschiedener Einbruchsdelikte fertigte die Polizei am Freitag, Sonntag und Montag. In zwei Fällen blieb es bei einem Versuch.

Vollendet wurden zwei Einbrüche in der Genter Straße in Düren und dem Valdersweg in Merzenich. Im ersten Fall drangen der oder die Diebe während der Abwesenheit der Hausbewohner durch eine Terrassentür in das Reihenhaus ein. Nachdem sie diese gewaltsam geöffnet hatten, durchsuchten die die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Was sie dabei vor ihrer Flucht an sich nahmen, ist derzeit noch nicht bekannt. Allein der von ihnen verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die dabei hinterlassenen Spuren sicherten Beamte der Kriminalpolizei. Sie werten sie aktuell noch aus.

Ebenfalls in ein Reihenhaus gelangten zwei Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag im zweiten Fall: besonders perfide war, dass einer von ihnen dabei die Hausbewohner weckte und nach verwertbarem Diebesgut fragte. Dabei waren die Fremden zunächst über das Demontieren einer Schließanlage in Geschäftsräume im Erdgeschoss gelangt. Anschließend gingen sie durch den Hausflur und in die Wohnung der Geschädigten, bis sie schließlich im Schlafzimmer standen. Auf Verlangen händigten die Bewohner Schmuck und Bargeld aus, womit die Männer anschließend unerkannt flüchten konnten. Von ihren Opfern konnten sie wie folgt beschrieben werden:

Der Haupttäter hat eine kräftige Statur. Er war zur Tatzeit dunkel gekleidet, trug eine schwarze Maske und auch Handschuhe. Auffallend war sein Gestank nach Zigarettenqualm. Sein Kompagnon ist ähnlich gebaut, war ebenfalls dunkel angezogen und hatte sein Gesicht mit einer schwarzen Maske und die Hände mit Handschuhen verdeckt.

Hier leitete die Polizei umgehend eine Fahndung nach den Dieben ein. Diese blieb bislang aber ohne Erfolg. Die Täter hinterließen jedoch zahlreiche Spuren am Tatort, die noch in der Nacht von Beamten der Spurensicherung festgestellt wurden. Die Ermittlungen dauern entsprechend an.

Bei Einbruchsversuchen blieb es in Gürzenich und Barmen. Während Am Breuershäuschen lediglich eine Tür beschädigt wurde, waren es in der Seestraße auch Fenster, die beschädigt wurden. In beiden Fällen konnte ein Einbruch aufgrund der Sicherungen der Gebäudezugänge verhindert werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter dem Polizei ruf 110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: