Polizei Düren

POL-DN: Zusammengefasster Pressebericht von Mittwoch, 13.02.2002, da infolge technischer Probleme eine Einstellung am 13.02.02 nicht möglich war

      Düren (ots) - Zusammengefasster Pressebericht von Mittwoch,
13.02.2002, da infolge technischer Probleme eine Einstellung am
13.02.02 nicht möglich war

020213 -1- (Titz) Mofa-Fahrer leicht verletzt

    Titz - Dienstagnachmittag, gegen 13.20 Uhr, befuhr eine 34-Jährige aus Bedburg mit ihrem Pkw die Verlängerung der Rödinger Straße im Ortsteil Rödingen von Kalrath in Richtung Kreuzung zur Landesstraße -L 12-/Drenkerweg. Beim Überqueren der -L 12- kam es zum Unfall mit einem 56-jährigen Mofa-Fahrer aus Jülich, der die -L 12- von Bettenhoven in Richtung Ortmitte Rödingen befuhr. Der Mofa-Fahrer kam zu Fall und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde im RTW ambulant behandelt. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 3000 EUR geschätzt.     Die Verlängerung der Rödinger Straße ist durch Verkehrszeichen der -L 12- untergeordnet.(Weiß)

    020213 -2- (Düren) Mit Gegenverkehr kollidiert - zwei Leichtverletzte

    Düren - Dienstagabend, gegen 20.35 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Niederzier mit seinem Pkw die Bundesstraße -B 56- von Jülich in Richtung Anschlussstelle der BAB A 4, um anschließend nach links auf die BAB A 4 in Richtung Aachen abzubiegen. Beim Linksabbiegen übersah er offensichtlich die rotlichtzeigende Linksabbiegerampel.     Anschließend kam es im Einmündungsbereich der Anschlussstelle zur Kollision mit dem entgegenkommenden Pkw eines 27-Jährigen aus Düren. Durch die Wucht der Kollision wurde der Pkw des 27-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und prallte im Bereich der BAB-Ausfahrt gegen einen Ampelmast und anschließend gegen eine Leitplanke. Der Ampelmast wurde dabei abgeknickt, die Leitplanke wurde beschädigt. Beide Fahrzeugführer erlitten dabei leichte Verletzungen. Sie wurden mit dem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten eingeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 12 000 EUR geschätzt. (Weiß)

    020213 -3- (Düren) Seniorin überfallen - Stofftasche mit Inhalt erbeutet

    Düren - Am Dienstagabend, gegen 19.05 Uhr, wurde eine 81-Jährige aus Düren in der Jesuitengasse von zwei unbekannten Tätern von hinten angegriffen. Dabei entrissen sie ihrem Opfer eine Stoff mit Inhalt. Die Täter konnten unerkannt entkommen.     Nach Angaben des Opfers beging sie den linken Gehweg der Jesuitengasse aus Richtung Markt. Dabei bemerkte sie zwei junge Männer, die ihr folgten. Da ihr dies unheimlich erschien, beabsichtigte sie die Straßenseite zu wechseln. Doch bevor es dazu kam, wurde ihr die Stofftasche aus der Hand gerissen. Dabei kam das Opfer zu Fall. Durch den Fall zog sie sich Verletzungen zu. Sie wurde mit dem RTW in ein Krankenhaus verbracht. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen.     Das Opfer konnte die Täter als junge Männer beschreiben, die ca. 160 cm groß waren und dunkle Kleidung trugen. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten.(Weiß)

020213 -4- (Düren) Versuchter Raub

    Düren - Am Dienstagabend, gegen 18.20 Uhr, wurde eine 65-Jährige aus Düren Opfer eines versuchten Raubes einer Einkaufstasche. Die Seniorin befand sich auf dem Steinweg von einem Einkauf in der Innenstadt zu ihrem Wohnort. Dabei kamen ihr zwei weibliche Personen entgegen. Sie wurde von einer der Beiden darauf angesprochen, ob sie «20 Pfennig» habe. Als sie dies verneinte, wurde ihr entgegnet, dass sie wohl Geld dabei habe müsse, da sie ja vom Einkauf käme. Während die Begleiterin weiter ging, griff die andere nach einer Stofftasche, die das Opfer bei sich trug. Daraufhin schrie das Opfer. Die Täterin ließ die Tasche los und ging mit ihrer Begleiterin in Richtung Annakirche. Das Opfer begab sich kurze Zeit später zur Polizeihauptwache und erstattete Anzeige.

    Nach Angaben des Opfers wurden die Personen wie folgt beschrieben:

Haupttäterin: - ca. 14-15 Jahre alt, - ca. 155 cm groß, - schulterlange, dunkle Haare, - trug dunkler Anorak oder Mantel

    Die Begleiterin war erheblich größer als die Haupttäterin. Altersangabe und Beschreibung ist nicht bekannt. Sie trug vermutlich einen Beutel über die Schulter bzw. einen hellen Rucksack auf dem Rücken.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten.(Weiß)

    020213 -5- (Düren) Tatverdächtiger nach Einbruch von Zeugen festgehalten

    Düren - Dienstagabend, gegen 18.20 Uhr, bemerkte ein Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bismarckstraße beim Öffnen der Haustür frische Aufbruchspuren. Kurze Zeit später vernahm er Geräusche, die aus dem Kellerbereich herrührten. Bei der Nachschau im Keller traf er auf einen 25-Jährigen aus Köln, der hinter der Kellertüre kauerte. Als der Zeuge den Mann zur Rede stellte, gab dieser an, sich dort zu verstecken, da ihn jemand verfolge. Als ein zweiter Zeuge hinzukam, wiederholte er seine «Verfolgungsgeschichte». Als man gemeinsam vor die Haustüre ging, versuchte der Verdächtige zu flüchten. Die beiden Zeugen konnten dies aber verhindern. Man führte ihn in einen Kellerraum, der über keinen Ausgang verfügt. Dort wollte man ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hier versuchte er mit einem Schraubendreher ein Kellerfenster zu öffnen. Dabei schloss er die Kellertür von innen ab. Als die Beamten am Tatort eintrafen, befand sich der Tatverdächtige noch im Kellerraum. Dieser öffnete die Tür und wurde anschließend von den Beamten vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung des Kellerraumes wurde ein Schraubendreher aufgefunden, welches als Tatwerkzeug in Frage kommt. Bei der Befragen des Tatverdächtigen schilderte er den Beamten ebenfalls die Geschichte einer angeblichen Verfolgung. Der 25-Jährige wurde zur Hauptwache in Düren verbracht. Dort wurde er nach der Vernehmung wieder entlassen.(Weiß)

020213 -6- (Inden) Ectasy-Tabletten sichergestellt - Festnahme

    Inden - Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, wurde aufgrund eines Hinweises das Kinderzimmer einer 16-Jährige in der Gemeinde Inden durchsucht. Im Zimmer hielt sich auch ihr 19-jähriger Freund aus Düren auf, der im Verdacht steht BTM mitzuführen. Bei der Durchsuchung wurden 93 Ecstasy-Tabletten in Minigriptütchen verpackt aufgefunden sowie eine Feinwaage und Bargeld in kleiner Stückelung. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Nach Angaben des 19-Jährigen seien die sichergestellten Gegenstände sein Eigentum. Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Hauptwache in Jülich verbracht. Nach der Vernehmung wurde er wieder entlassen.(Weiß)

    020213 -7- (Kreis Düren) Einsatzaufkommen an Rosenmontag und Veilchendienstag

    Kreis Düren - Die Kreispolizeibehörde Düren veröffentlichte bereits die diesjährige Karnevalsbilanz bis einschließlich Karnevalssonntag. Nunmehr werden die Einsatzzahlen mit den polizeilichen Anlässen von Rosenmontag und Veilchendienstag nachgereicht.

    Kreisweit musste die Polizei am Rosenmontag zu insgesamt -121- Einsätzen ausrücken. Davon waren -47- karnevalsbedingt. Bei diesen Einsätzen waren in -16- Fällen Umzüge zu begleiten, -5- Streitereien zu schlichten und --4- hilflose Personen zu betreuen. -12- Randalierer mussten zur Ruhe gebracht und -7- Schlägereien beendet werden. Zusätzlich wurden im Rahmen verstärkter Alkoholkontrollen -309- Fahrzeugführerinnen und-führer angehalten und überprüft. -51- mussten sich einem Alco-Test unterziehen und in -2-Fällen waren Blutproben fällig.

    Am Veilchendiensttag registrierte die Leitstelle der Polizei insgesamt -101- Einsätze, von denen -17- anlassbedingt waren. In -7- Fällen waren Karnevalsumzüge zu begleiten, in 7-Fällen hatte die Polizei es mit Randalierern zu tun, es gab -1- Schlägerei,-2- Streitereien und -1- hilflose Person. Es wurden an diesem Tag erneut -324- Fahrzeugführerinnen und -führer überprüft, daraus resultierten -47- Alco-Teste und -1- Blutprobe.

    Neben den insgesamt -9- Blutproben zwischen Weiberfastnacht und Veilchendienstag wegen des Verdachts des Alkoholkonsums waren weitere -5-Blutproben bei Fahrzeugführern wegen des Verdachts des Drogenkonsums erforderlich.(hwr)

020213 -8- (Jülich) Randalierer im Streifenwagen

    Jülich - Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, geriet ein stark alkoholisierter 20-Jähriger aus Jülich auf der Dürener Straße mit seiner 16-jährigen Freundin in Streit, wobei es nach Angaben von Zeugen zu Körperverletzungshandlungen gekommen sei. Nach Angaben eines Zeugen wurden Passanten, die eingreifen wollten, vom 20-Jährigen attackiert. Als die Beamten auf der Dürener Straße eintrafen, saß der 20-Jährige im Pkw seines Vaters auf dem Beifahrersitz, während der Vater auf dem Fahrersitz saß. Der 20-Jährige verhielt sich äußerst aggressiv und stieß gegenüber Passanten mehrfach Drohungen aus. Zur Verhinderung der Begehung weiterer Straftaten wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen. Während der Fahrt zur Hauptwache randalierte er im Streifenwagen und stieß unentwegt Beleidigungen gegen Polizeibeamte aus. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0,72 mg/l. Der 20-Jährige wurde nach der Ausnüchterung entlassen. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.(Weiß)

    020213 -9- (Jülich) Alkoholisierter Lkw-Fahrer mit 1,26 mg/l unterwegs

    Jülich - Nach Zeugenangaben bog am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, ein 39-Jähriger aus Reichshof Denklingen (PLZ 51580) mit einem Lkw von der Landesstraße -L 253- auf das dortige Werksgelände einer papierverarbeitenden Firma ab. Hierbei passierte er das Pförtnergebäude der Firma und stieß gegen die geschlossene Werksschranke. Anschließend setzte der Fahrer sein Fahrzeug zurück, wobei es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw gekommen wäre. Als der Zeuge den Fahrer zur Rede stellte, bemerkte er, dass dieser erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Um den Fahrer an der Weiterfahrt zu hindern, behielt der Zeuge den Fahrzeugschlüssel bis zum Eintreffen der Polizei ein. Die Beamten führten bei dem 39-Jährigen einen Alco-Test durch. Dieser ergab einen AAK-Wert von 1,26 mg/l. Auf der Hauptwache in Jülich wurde dem Fahrer vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Schranke wurde in Augenschein genommen, Beschädigungen konnten aber nicht festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde dem 39-Jährigen untersagt. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.(Weiß)

020213 -10- (Düren) Verkehrsunfall

    Düren - Eine 19-jährige aus Bergheim befuhr am Mittwoch morgen, gegen 07.40 Uhr, mit ihrem Pkw die Nideggener Straße stadtauswärts. Als sie nach links auf den Parkplatz eines Betriebes abbiegen wollte, musste sie wegen mehrerer Fahrzeuge im Gegenverkehr zunächst warten. Dan hielt im Gegenverkehr eine Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug an und gab der 19-Jährigen durch Zeichen zu verstehen, dass sie einbiegen solle. Daraufhin bog diese auf den Parkplatz ein und kollidierte mit einer 44-jährigen aus Nideggen, die mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg stadteinwärts unterwegs war. Die Fahrradfahrerin kam zu Fall wund wurde verletzt. Sie wurde mit dem RTW zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. An den beiden fahrezeugen schätzt die Polizei den Sachschaden auf je ca. 300 EUR. (hwr)

020213 -11- (Nideggen) Verkehrsunfallflucht

    Nideggen - Ein zunächst unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Mittwoch morgen, gegen 07.30 Uhr, in der Straße «Im Hag» im Stadtteil Abenden bei der Vorbeifahrt den Erkervorbau eines Wohnhauses. Zeugenangaben und polizeiliche Ermittlungen führten zum 58-jährigen Fahrer eines Schulbusses aus Merzenich als Unfallverursacher. Er hatte den Vorfall nach eigenen Angaben bemerkt und der Polizei nach Rückkehr zu seinem Standort mitteilen wollen. Am Erker schätzt die Polizei den Sachschaden auf ca. 500 EUR und am Bus auf ca. 1 000 EUR. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: