POL-DN: Geschäfts- und Wohnhauseinbrüche

Hürtgenwald/Niederzier/Aldenhoven/Düren/Nörvenich (ots) - Im Verlauf des Wochenendes musste die Polizei an einigen Einbruchstatorten Spurensuche betreiben; die Auswertungen dazu dauern an.

Am Samstag verschafften sich in der Ortslage Großhau derzeit unbekannte Täter nach Aufbrechen eines rückwärtigen Fensters Zugang in ein Haus auf der Straße "Auf dem Hau". Die Tatzeit liegt zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr. Es wurde Bargeld gestohlen.

In Niederzier wurde am Samstag gegen 19:00 Uhr ein Einbruch in ein Haus in der Klosterstraße an die Polizei gemeldet. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten ein aufgehebeltes Toilettenfenster als Zugangsweg ermitteln. Ob etwas entwendet wurde, muss erst noch festgestellt werden.

Der Inhaber einer Wohnung im Aldenhovener Pestalozziring erstattete am Samstagmittag Anzeige darüber, dass Unbekannte Schmuck, Bargeld, Karnevalskostüme und einen Sandwich-Maker aus seinen Räumen entwendet hätten. Dabei, so der Geschädigte, habe der Täter offenbar seine am Vortag verlorenen Haus- und Wohnungsschlüssel genutzt, an denen auch die Adresse vermerkt gewesen sei. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Ein weiteres Mehrfamilienhaus in der Aldenhovener Gartenstraße hatte ebenfalls am Samstag ungebetenen Besuch. Dort wurde zwischen 05:00 Uhr und 08:00 Uhr eine Wohnungstür im Erdgeschoss aufgebrochen, während sich die Geschädigte schlafend in ihren Räumlichkeiten befand. Allerdings wurde nichts durchsucht oder entwendet. Der oder die Täter flüchteten unerkannt.

Eine Gaststätte in der Siersdorfer Marktstraße war offenbar in der Nacht zum Samstag Tatort geworden. Dort waren Täter gewaltsam durch eine Tür eingedrungen und hatten sich an mehreren Spielautomaten zu schaffen gemacht. Daraus wurde eine nicht bekannte Geldsumme gestohlen.

Im Dürener Stadtteil Mariaweiler wurde in der Nacht zum Samstag in der Straße Kupfermühle ein Bürofenster aufgebrochen. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob etwas aus den Räumen entwendet wurde.

Ein Bräunungsstudio im Nörvenicher Gewerbegebiet "Am Kreuzberg" wurde ebenfalls in der Nacht zum Samstag durch Diebe aufgesucht. Nach Aufbrechen einer Zugangstür nahmen sie vermutlich eine kleinere Geldsumme an sich.

Die Polizei bittet um Mitteilungen über verdächtige Beobachtungen an den Polizeiruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: