Polizei Düren

POL-DN: 020130 -4- (Nideggen) Raubüberfall auf Poststelle

Düren (ots) - 020130 -4- (Nideggen) Raubüberfall auf Poststelle Nideggen - Dienstagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, betrat eine männliche Person mit einem Paket die Postfiliale in der Zülpicher Straße. Als der Schalterbeamte die Paketdurchreiche öffnete, sprang der «Kunde» durch die Öffnung in den Schalterraum. Hier bedrohte er den Angestellten mit einer Schusswaffe und drängte ihn in einen hinteren Raum. Da das Opfer um Hilfe schrie, kam ein zweiter Postangestellter aus einem Büroraum hinzu. Er wurde sogleich von einem zweiten Täter mit einem Messer bedroht. Nachdem die Täter das Bargeld aus dem Schalteraum an sich genommen hatten, wurden die Postbediensteten unter Waffengewalt zur Herausgabe des Tresorschlüssels gezwungen. Eine zwischenzeitlich hinzukommende Kundin wurde von einem dritten Täter mit einer Schusswaffe abgefangen. Nachdem das Geld aus dem Tresor in mitgebrachte Leinen-Tragetaschen umgeräumt war, wurden die drei Geschädigten in einen Nebenraum gesperrt. Die drei Täter verließen unter Mitnahme zweier Handy´s fluchtartig die Postfiliale. Gegenüber der Poststelle wartete der Ehemann der bedrohten Kundin in seinem Pkw. Ihm fielen die flüchtenden Täter auf und er notierte das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges. Es handelte sich um einen dunkelblauen Mercedes der E-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen LEV - BK 47. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser Pkw am Samstag in Leverkusen entwendet wurde. Eine sofortige Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, verlief ohne Erfolg. Täterbeschreibungen: 1. - ca. 170 cm groß, zwischen 25 - 30 Jahre alt, schmale Statur, dunkle kurze Haare, dunkler, südländischer Teint, keine Brille, kein Bart oder Schnäuzer, bekleidet mit heller, dünner Jacke, keine Angaben zu Hose und Schuhen, sprach gebrochenes Deutsch, unmaskiert, bewaffnet mit Messer, Stilett mit ca. 15 cm Klingenlänge, bräunliche Griffschalen, mittig silberfarben abgesetzt, 2. - ca. 175 - 180 cm groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt, etwas längere dunkle Haare, leicht gewellt bis über die Ohren, dunkler, südländischer Teint, markantes, etwas groberes Gesicht, bekleidet mit dunkler, blousonartiger Lederjacke, dunkelblaue Jeanshose, sprach gebrochenes Deutsch, unmaskiert, bewaffnet mit Pistole, 3. - zurzeit keine genauere Täterbeschreibung bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter und das Fahrzeug bereits vor der Tatbegehung gesehen haben. Wer kann Angaben über den Fluchtweg und den Verbleib des gestohlenen Mercedes machen? Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten. (W. Mensak) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: