Polizei Düren

POL-DN: Mann seines Geldes beraubt

Düren (ots) - Am Donnerstagabend wurde ein Bergheimer in Düren von drei Männern attackiert. Sie entkamen mit Bargeld. Die Polizei fahndet.

Gegen 18:20 Uhr wurde der 18-Jährige vor dem Stadtcenter von drei Männern angesprochen, ob er etwas zu rauchen hätte. Als der Geschädigte dies verneinte, wurde er nach Geld gefragt. Er zeigte sein Bargeld vor, steckte es jedoch sofort wieder ein. Als er sich von den Tätern entfernen wollte, wurde er mit Schlägen und Tritten attackiert. Das Opfer fiel zu Boden und übergab einem der Personen sein Geld. Anschließend konnte er flüchten und aus einem Lokal die Polizei verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der Bergheimer wurde leicht verletzt. Er wollte selbständig einen Arzt aufsuchen.

Gefahndet wird nach drei Männern im Alter zwischen 40 und 50 Jahre. Der erste Täter war circa 195 bis 200 cm groß, hatte lange, dreckig-blonde "Bob Marley Locken" und war vermutlich Deutscher. Bei der Bekleidung handelte es sich um einen langen, beigefarbenen Mantel, der bis über die Knie reichte sowie eine braune, labbrige Jogginghose. Die zweite Person war etwa 185 cm groß mit kurzen dunkel-braunen Locken, auffallend dick, geschätzt 115 kg und der Zeugenbeschreibung nach einer ethnischen Minderheit angehörig. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Jogginghose mit zwei Streifen in schwarz und grün. Die dritte Begleitperson war ungefähr 180 cm groß, dem Anschein nach Osteuropäer, mit fettigen, kurzen, schwarz-braunen Haaren. Bekleidet war er mit einem grauen Jogginganzug und einem grünen T-Shirt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise von Zeugen werden unter der Notrufnummer 110 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: