Polizei Düren

POL-DN: 011015 -6- (Aldenhoven) Räuber wurde gefasst und ging in U-Haft

      Düren (ots) - 011015 -6- (Aldenhoven) Räuber wurde gefasst
und ging in U-Haft

Ursprungsmeldung: (Aldenhoven) Handtasche aus Pkw entwendet

    Aldenhoven - Mittwochvormittag (10.10.01), gegen 11.20 Uhr, ging eine 65-jährige Seniorin mit ihrem Enkelkind von der Sparkasse zum Parkplatz des Dursty-Marktes an der «Alten Turmstraße». Sie öffnete die Beifahrertür und legte ihre Handtasche auf den Sitz. Nachdem sie die Tür wieder geschlossen hatte, setzte sie ihre Enkelin auf dem Rücksitz in den Kindersitz. Hierüber kam ein unbekannter Täter zum Fahrzeug, riss die Beifahrertür auf, nahm die Handtasche an sich und flüchtete in Richtung «Alte Turmstraße». Die Geschädigte schrie um Hilfe. In Höhe des Dursty-Markte wurde der Täter von einer Verkäuferin aufgehalten. Er schlug um sich und konnte sich befreien. Er flüchtete weiter in Richtung Marktfestestraße und Schwanenstraße. Obwohl mehrere Zeuginnen den Mann verfolgten, gelang ihm durch einen Sprung über einen Maschendrahtzaun schließlich die Flucht. Während der ganzen Zeit hielt der Täter seine Beute fest in der Hand. Eine sofortige Tatortsbereichfahndung verlief negativ.

    Nachtrag: Aufgrund der guten Täterbeschreibungen durch die Zeugen führten die polizeilichen Ermittlungen zu einem Tatverdacht gegen einen hinlänglich bekannten 27-Jährigen aus der Drogenszene. Der Verdächtige ist zurzeit ohne festen Wohnsitz. Mehrere Kontaktadressen wurden aufgesucht, so dass er schließlich in der Wohnung seiner Bekannten in Setterich angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnte. Bei einer Gegenüberstellung wurde er von der Zeugen eindeutig wiedererkannt. Der Beschuldigte macht keine Angaben zum Tatvorwurf. Auf Antrag der STA Aachen wurde er am Samstag dem Haftrichter beim AG Düren vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Darüber hinaus besteht noch ein Haftbefehl gegen den 27-Jährigen aus einer anderen Strafsache. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: