Polizei Düren

POL-DN: Berauscht, aber ohne Fahrerlaubnis

Düren (ots) - Kurz vor Mitternacht zog die Polizei am Montagabend einen Mopedfahrer aus dem Verkehr; und das aus gleich mehreren Gründen. Um 23:55 Uhr war der Rollerfahrer mit bemerkenswert hoher Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h auf der Bundesstraße 264 zwischen Langerwehe und Düren gefahren. Die ihm nachfolgenden Beamten hielten den 44-Jährigen dann in Höhe von Derichsweiler zur Überprüfung an. Dabei stellte sich heraus, dass der Dürener sein Gefährt "ordentlich frisiert" hatte, so dass es die zulässigen 25 km/h bei weitem übertraf. Der 44-Jährige besitzt allerdings keine Fahrerlaubnis. Die hatte er vor Jahren bereits wegen einer Drogenvorgeschichte verloren. Da er auch zum Zeitpunkt der Kontrolle erkennbar unter Drogeneinfluss stand und ein Schnelltest die Einnahme verbotener Substanzen anzeigte, wurde er zur beweissicheren Abnahme von Körperflüssigkeit auf die Polizeiwache verbracht. Dort trug er mit der Abgabe einer Urinprobe zur beweissicheren Aufklärung bei.

Die Ermittlungen im Strafverfahren dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: