Polizei Düren

POL-DN: Raubüberfälle auf Spielhallen - Polizei sucht Zeugen

Düren (ots) - Nachdem es in der Zeit von Samstag, den 25.10.2014, bis Samstag, den 15.11.2014 zu insgesamt vier bewaffneten Raubüberfällen auf Spielhallen gekommen ist, sucht die Polizei weiter nach Zeugen.

Gefahndet wird nach einem Täterduo, dass seine Taten jeweils zwischen 22:00 und 00:00 Uhr verübte. Während sie zunächst eine Spielhalle in der Straße "Kömpchen" in ihren Fokus nahmen, konzentrierten sie sich bei drei weiteren Taten auf ein Objekt in der Nideggener Straße sowie zweimal auf eines in der Zollhausstraße. Dank einer aufmerksamen Mitarbeiterin wurde die Eingangstür jedoch im letzten Fall verschlossen, bevor die Männer die Räumlichkeiten betreten konnten. Sie hatte die Maskierten früh genug entdeckt, so dass es bei einem Versuch blieb.

Dem aktuellen Stand der Ermittlungen nach, handelt es sich in allen drei Fällen um die gleichen Personen. Diese werden als männlich und circa 1,67 bis 1,72 m groß beschrieben. Von schlanker bis sportlicher Statur wird ihr Alter auf 18 bis 22 Jahre geschätzt. Zur Tatzeit waren sie jeweils mit dunklen Kapuzensweatshirts und einer schwarzen Sturmhaube bekleidet. Zudem führten sie schwarze Pistolen mit.

Gesucht werden Zeugen, denen möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise jeglicher Art werden zu Bürodienstzeiten direkt vom zuständigen Sachbearbeiter unter der Rufnummer 02421 949-8323 entgegen genommen. Außerhalb dieser erreichen sie die Leitstelle unter 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: