Polizei Düren

POL-DN: Polizei stellt Felgendiebe an der Automeile

Düren (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten drei Diebe im Alter von 19, 22 und 25 Jahren, hochwertige Felgen zu entwenden. Während zwei von ihnen durch die Polizei gestellt wurden, erlag ein Dritter im Laufe der Nacht dem Fahndungsdruck.

So erreichte die Polizei gegen 01:30 Uhr am Samstag der Notruf zweier Sicherheitsbeauftragter. Diese hatte nicht nur demontierte Felgen eines Wagens an der Felix-Wankel-Straße festgestellt, sondern auch ein verdächtiges Fahrzeug im Nahbereich beobachtet. Die Leitstelle entsandte daraufhin mehrere Wagen zu der Örtlichkeit, an der am Ende nicht nur die bereit gelegte Beute aufgefunden wurde. Auch ein 19-Jähriger aus Berg (Ahrweiler) sowie eine 22-Jährige aus Euskirchen wurden unweit des Tatortes gestellt. Ein dritter Täter war zu dieser Zeit noch flüchtig. Ermittlungen ergaben, dass das Trio mit dem Auto des Vaters des 19-Jährigen von Euskirchen aus nach Düren gefahren war. Während der Jüngste unter ihnen mit der Demontage beschäftigt war, assistierte ein weiterer, 25 Jahre alter Mann aus Euskirchen und reichte Wagenheber und Holzblöcke. Die junge Frau wartete im Pkw. Mit Eintreffen der Streifenwagen flüchteten alle drei in unbekannte Richtung. Während der Euskirchener zunächst unentdeckt blieb, stellten Beamte der Wache in Düren die 22-Jährige und den 19 Jahre alten Mann auf einem Parkplatz an der Henry-Ford-Straße. Beide wurden vorläufig festgenommen und zum Gewahrsam transportiert. Hier erfolgte auch die Vernehmung der Geständigen, die im weiteren Verlauf entlassen werden konnten. Knapp 24 Stunden nach der Tat erschien der 25-Jährige auf der Polizeiwache in Düren und räumte seine Tatbeteiligung ein.

Die Polizei hat im Anschluss an eine aufwändige Spurensuche und Spurensicherung am Tatort ein Ermittlungsverfahren gegen die drei Diebe eingeleitet. Ihnen wird neben Diebstahl auch eine Urkundenfälschung zur Last gelegt, denn den Wagen des Vaters hatte der 19-Jährige zusammen mit dem Ältesten mit zuvor entwendeten Kennzeichen versehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: