Polizei Düren

POL-DN: 010709 -5- (Langerwehe) Erneuter Versuch mit «Enkel-Trick»

      Düren (ots) - 010709 -5- (Langerwehe) Erneuter Versuch mit
«Enkel-Trick»

    Langerwehe -Noch immer sind unbekannte Täter mit dem «Enkel-Trick» im Kreis Düren aktiv. Wie erst am Freitagnachmittag angezeigt, wäre es ihnen am vergangenen Donnerstag fast gelungen, eine 83-jährige Frau aus Langerwehe um 40 000 DM zu betrügen.     Die Täter hatte sich wie immer telefonisch mit der schwer seh- und gehbehinderten Seniorin in Verbindung gesetzt und es geschafft, ihr vorzugaukeln, dass ihr Enkel am Telefon sei. Um dem vermeintlichen Enkel aus einer finanziellen Notlage zu helfen, war die 83-Jährige bereit, den Betrag von 40 000 DM von der Bank zu holen. Für den Weg von Zuhause bis zur Bank ließen die Betrüger die Seniorin wegen ihrer Behinderung mit dem Taxi abholen. Nur dem Umstand, dass die Kasse bei Eintreffen der Seniorin bereits geschlossen hatte, ist es zu verdanken, dass den Täter kein Geld in die Hände fiel.

    Da es der Polizei trotz vielfacher Unterstützung durch die Medien bisher nicht gelungen ist, alle Seniorinnen und Senioren vor den Betrügen zu warnen, wendet sie sich jetzt nochmals an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger:     - Unterstützen Sie die Bemühungen der Polizei, den gemeinen Betrügern das Handwerk zu legen und sie möglicherweise dingfest zu machen. Sprechen Sie in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis mit den älteren Mitbürgern über die Tricks der Täter!     - Versuchen Sie den potentiellen Opfern klar zu machen, dass sie sich sofort (vor dem Weg zur Bank!) an die Polizei wenden mögen und mit den Polizeibeamten ggf. ein weiteres Handeln abzusprechen! (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: