Polizei Düren

POL-DN: Kind nach Rotlichtverstoß angefahren

Düren (ots) - Am Sonntagvormittag wollte eine Mutter mit ihrem sechsjährigen Kind die Schenkelstraße in Höhe der Wirtelstraße überqueren, als dieses von einem vorbei fahrenden Pkw eines 75-Jährigen erfasst wurde.

Gegen 11:10 Uhr befuhr der Dürener mit seinem Fahrzeug die Schenkelstraße aus Richtung "Platz der Deutschen Einheit" in Richtung Wirteltorplatz. Zeitgleich befand sich der kleine Junge aus Sicht des Unfallverursachers am rechten Fahrbahnrand und trat von dort im Bereich der Lichtsignalanlage auf die Straße. Hier kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Wagen des Rentners und dem Kleinkind, wodurch der rechte Außenspiegel des Fahrzeugs abriss und das Kind zunächst gegen die Beifahrertür und anschließend zu Boden geschleudert wurde. Glücklicherweise wurde Sechsjährige nur leicht verletzt und konnte nach einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause entlassen werden. Der Fahrer des Autos gab sich zwar umgehend zu erkennen, wollte vor Ort aber keine näheren Angaben zum Unfallgeschehen machen. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen und den Aussagen von Unfallzeugen könnte für das Entstehen des Unfalls ursächlich gewesen sein, dass die Ampel zum Unfallzeitpunkt für die Fußgänger Grünlicht und für die Fahrzeugführer Rotlicht zeigte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: