Polizei Düren

POL-DN: Im Wagen eingeklemmt

Jülich (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag wurde eine 25 Jahre alte Frau aus Windeck leicht verletzt. Sie war Beifahrerin in einem Geländewagen, der auf der L 241 in der Nähe der Merscher Höhe verunglückte.

Ein 24-Jähriger aus Titz befuhr gegen 10:45 Uhr mit einem Gelände tauglichen Fahrzeug die L 241 von Jülich in Fahrtrichtung Mersch. An dem Auto war ein flacher Anhänger angekuppelt, auf dem sich feuchter Mauersand befand. Nach Angaben des Fahrers fing der Hänger bei einer gefahrenen Geschwindigkeit von etwa 70 km/h plötzlich an zu schlingern und drohte auszubrechen. Trotz sofortiger Reduzierung der Geschwindigkeit geriet daraufhin das Zugfahrzeug auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen. Der Anhänger kippte dort um und drehte sich auf die Ladefläche, währenddessen kippte der Wagen im angrenzenden Acker auf die Beifahrerseite. Während sich die dort sitzende 25-Jährige nicht mehr selbstständig aus dem Unfallfahrzeug befreien konnte, verstreute sich der Sand auf den Grünstreifen.

Die Verletzte wurde durch die alarmierte Feuerwehr aus dem Defender geborgen und nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Kraftfahrzeug und Anhänger mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: