Polizei Düren

POL-DN: Zuviel Schnäpse

Düren (ots) - Mit "Restalkohol" wurde am Sonntagmittag am "Platz der Deutschen Einheit" ein Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Wie er selbst mitteilte, hatte er am Vorabend auf einer Feier Bier und Schnäpse konsumiert.

Kurz vor 12:00 Uhr hatte ein Motorradfahrer der Polizei auf der stadteinwärts führenden Tivolistraße einen vorausfahrenden Pkw-Fahrer bei einem Ampelstopp angesprochen. Der Autofahrer, ein 31 Jahre alter Dürener, wurde aufgefordert, an der Einmündung zur Kuhgasse rechts anzuhalten. Als die Ampel dann auf Grün umschaltete, bog der 31-Jährige, wie beabsichtigt, nach links auf die Philippstraße ein. Allerdings rangierte er seinen Wagen vor den Augen des Polizisten auf die mehrspurige Gegenfahrbahn, so dass er unter polizeilicher Absicherung erst einmal drehen und an der Mitteltrennung vorbei auf die korrekte Straßenführung geleitet werden musste. Die Überprüfung des Mannes im Hinblick auf seine Fahrtüchtigkeit war offenbar noch rechtzeitig erfolgt. Denn der bei ihm festgestellte Alkoholisierungsgrad von 0,64 Promille in der Atemluft könnte bereits für diesen glücklicherweise folgenlosen Fahrfehler mitverantwortlich gewesen sein.

Auf der Polizeiwache erfolgten die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins. Bei dem auffällig gewordenen Dürener wurde dann auch noch ein verbotswidrig mitgeführter Schlagring konfisziert. Das Strafverfahren dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: