Polizei Düren

POL-DN: Wohnungstüren zumindest "AB"schließen

Düren (ots) - Dass Tageswohnungseinbrecher nicht nur freistehende Wohnhäuser aufsuchen, sondern auch in leicht zugänglichen Etagenwohnungen nach Beute suchen, sollte sich inzwischen herum gesprochen haben.

Zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr war es die lediglich zugezogene Wohnungstür auf der zweiten Etage eines Hauses in der Girbelsrather Straße, die den Tätern nur wenig entgegen zu setzen hatte. Die Polizei konnte später lediglich eine kleine Hebelmarke in Höhe der Türschlosses als Spur registrieren. Gestohlen wurde Bargeld.

Ebenfalls wenig Mühe dürften die Täter zwischen 18:45 Uhr und 19:45 Uhr an einem Mehrfamilienhaus in der Kreuzstraße gehabt haben. Nach Überwinden der nur schlecht schließenden Hauszugangstür gelang es ihnen auch, die nicht verschlossene Zugangstür zu einer Parterrewohnung zu öffnen.

In der Wohnung wurde das gesamte Inventar durchwühlt. Die Täter konnten Geld auffinden und mitnehmen.

Hinweise über verdächtige Beobachtungen erbittet die Polizei an den Notruf 110.

Die Polizei rät: Schließen Sie Ihre Wohnungstür nicht nur zu, sondern unbedingt auch ab. Hinweise über zusätzlich mögliche Sicherungen von Wohnungstüren erhalten Interessierte beim Kriminalkommissariat für Kriminalprävention unter der Rufnummer 02421 949-8700.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: