Polizei Düren

POL-DN: Moped beim Abbiegen übersehen

Langerwehe (ots) - Ein Unfall, bei dem am Montagnachmittag ein jugendlicher Mopedfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, hat jetzt noch ein umfangreiches juristisches Nachspiel.

Um 17:45 Uhr wollte eine 28 Jahre alte Autofahrerin aus Stolberg von der Hauptstraße nach links in die Einmündung zur Straße "Am Töpferbrunnen" abbiegen. Dabei stieß sie allerdings mit einem bevorrechtigten, entgegen kommenden Kleinkraftradfahrer zusammen, der die Hauptstraße in Fahrtrichtung L 12 befuhr. Der 16 Jahre alte Zweiradfahrer aus Langerwehe kam bei der Kollision zu Fall. Mit Löchern in der Bekleidung und einigen kleineren Verletzungen war er angesichts möglicher Folgen aber noch halbwegs glimpflich davon gekommen. Von einem RTW, dessen hinzu gerufene Besatzung ihn an der Unfallstelle versorgt hatte, musste er nicht abtransportiert werden. Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Die aufnehmenden Polizeibeamten leiteten, wie immer in solchen Fällen, mit der Unfallanzeige gleichzeitig auch ein Ermittlungsverfahren ein. Doch nicht nur die 28-Jährige sieht sich dem Vorwurf der "Fahrlässigen Körperverletzung" ausgesetzt. Auch gegen den Jugendlichen mussten Ermittlungen aufgenommen werden, weil an dem von ihm benutzten Zweirad unzulässige Veränderungen zur Erhöhung der Geschwindigkeit vorgenommen worden sein könnten. Das Kraftrad wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: