Polizei Düren

POL-DN: Fußgänger erlitt tödliche Verletzungen

Nideggen (ots) - In der Nacht zum Dienstag wurde ein 39 Jahre alter Mann aus Düren bei einem Verkehrsunfall getötet. Nach bisherigen Erkenntnissen war er auf der Bundesstraße 265 in suizidaler Absicht vor ein Auto gesprungen.

Nach dem Ergebnis der polizeilichen Unfallaufnahme befuhr ein 41 Jahre alter Mann aus Vettweiß gegen 04:20 Uhr mit einem Pkw die B 265 von Vlatten kommend in Fahrtrichtung Wollersheim. Als er sich mit dem Kleintransporter etwa 130 Meter vor einer Brücke in der Nähe der Ortschaft Wollersheim befand, war der 39-Jährige plötzlich und für den 41-Jährigen nicht vorher sehbar auf die Fahrbahn gesprungen und von seinem Wagen erfasst und mitgeschleift worden. Der Autofahrer war unmittelbar vor dem Unfall zusätzlich noch durch die Scheinwerfer eines auf der Brücke stehenden Fahrzeugs geblendet worden, so dass der Mann den 39-Jährigen vor der Kollision überhaupt nicht wahrgenommen hatte.

Der Dürener verstarb vermutlich direkt nach dem Aufprall auf das Fahrzeug. Sein Tod wurde durch eine alarmierte Notärztin beurkundet.

Die Bundesstraße musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme komplett bis gegen 07:30 Uhr gesperrt werden. Die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats, auch zum möglichen Motiv des 39-Jährigen, dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: