Polizei Düren

POL-DN: Alkoholisierter Fahranfänger rammt Zapfsäule

Heimbach (ots) - Vermutlich der Anblick einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Kreuzau und das Wissen über seine eigene vorliegende Alkoholisierung hat einen 18 Jahre alten Fahranfänger in der Nacht zu Samstag dazu verleitet, schleunigst rückwärts fahrend das Weite suchen zu wollen. Ohne Beleuchtung und sich auf einem Tankstellenglände befindend ging dies jedoch nicht gut.

Kurz vor 02:30 Uhr befand sich eine Polizeistreife in der Ortslage Heimbach, als die Beamten einen PKW bemerkten, der ohne eingeschaltete Beleuchtung das Gelände einer Tankstelle verlassen wollte. Der Fahrer bemerkte seinerseits die Ordnungshüter und legte den Rückwärtsgang ein. Diese Verhalten erregte die Aufmerksamkeit der Polizisten nun erst recht, zumal auch noch ein lauter Knall vernehmbar wurde.

Es stellte sich heraus, das der junge Heimbacher wohl offensichtlich beim Rückwärtsfahren mit einer Zapfsäule kollidiert war. Diese wurde dabei so beschädigt, das eine geringe Menge Diesel austreten konnte. Die Feuerwehr musste alarmiert werden, um den ausgelaufenen Kraftstoff abzustreuen. Aber auch der Grund für das Verhalten des jungen Fahranfängers wurde nunmehr bekannt. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille (AAK) und hatte somit neben einer Blutprobe auch die Sicherstellung seines Führerscheins zur Folge.

Eine 15 Jahre alte Beifahrerin aus Heimbach erlitt durch das Unfallgeschehen zudem noch leichte Verletzungen und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: