Polizei Düren

POL-DN: Der Trick mit dem Klemmbrett

Düren (ots) - So hatte sich ein Pärchen aus Kall in der Eifel den Besuch in Düren nicht vorgestellt. Denn das Öffnen des Portmonees, für einen angeblich guten Zweck, führte zum Diebstahl von mehreren hundert Euro.

Gegen 13:20 Uhr hatten die Eheleute, beide 60 Jahre alt, ein innerstädtisches Speiselokal verlassen, als sie von zwei jugendlichen Mädchen angesprochen wurden. Man sammle Spenden für Taubstumme, appellierten die Unbekannten jungen Frauen an die Hilfsbereitschaft der Kaller. Diese signierten dann auch auf einer vor die Nase gehaltenen Unterschriftsliste. Zudem öffnete der 60-Jährige seine Geldbörse und spendierte einen Kleinbetrag. Währenddessen, so konnte er sich später erinnern, wurde er erneut mit dem Klemmbrett bedrängt. Erst als die Mädchen später weg waren, stellte er das Fehlen der Banknoten fest und erstattete Anzeige. Alles riecht nach einem trickreichen Diebstahl.

Bei den Gesuchten handelt es sich um zwei etwa 15 Jahre alte junge Frauen mit dunklem Teint und sehr dunklen Haaren. Hinweise auf die Identität der Tatverdächtigen nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-2425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: