Polizei Düren

POL-DN: Auto geriet ins Schleudern

Niederzier (ots) - Eine leicht verletzte Person und 4000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend ereignet hatte.

Gegen 20:50 Uhr beabsichtigte ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Düren in Höhe der Ortslage Ellen von der K 50 auf die Kreisstraße 2 zu fahren. Als er sein Fahrzeug am Einmündungsbereich zur K 2 abbremste, kam sein Wagen ins Schleudern. Er geriet nach rechts auf den Grünstreifen, prallte auf einen Erdwall und kippte im Straßengraben auf die linke Seite.

Der Dürener wurde vorsorglich mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt, das er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Niederzier-Oberzier beseitigt und das Auto von der Unfallstelle abtransportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: