Polizei Düren

POL-DN: Feuer in Mehrfamilienhaus

Düren (ots) - Die Feuerwehr rettete am Donnerstagmittag eine Seniorin aus ihrer brennenden Wohnung eines größeren Wohnhauses in der Wewordenstraße. Die 74 Jahre alte Dürenerin wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie möglicherweise zur stationären Behandlung verbleiben muss.

Kurz nach 12:00 Uhr ging ein Notruf bei der Rettungsleitstelle ein, in dem mitgeteilt wurde, dass dichter Rauch aus einer Wohnung in einem der Obergeschosse des betroffenen Hauses dringt. Die alarmierten Feuerwehrleute mussten die Wohnungstür gewaltsam öffnen, um zur Brandstelle im sechsten Stock vorzudringen. Im Flur trafen sie auf die betagte Mieterin, die sie zunächst in Sicherheit bringen und an den Rettungsdienst übergeben konnten. Anschließend konnten sie die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Das Feuer war vermutlich im Wohnzimmer ausgebrochen. Die übrigen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus waren nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Polizei hat den Brandort mittlerweile beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: