Polizei Düren

POL-DN: Wer war der Fahrer?

Düren (ots) - Noch ungeklärt ist, wer in der Nacht zum Freitag den Pkw eines 18-jährigen Düreners gesteuert und einen Verkehrsunfall damit verursacht hat. Die Polizei hat von den beiden in Frage kommenden Tatverdächtigen jeweils eine Blutprobe entnommen.

Kurz vor 01:30 Uhr wurde die Einsatzleitstelle der Polizei über einen Unfall am Bonner Platz informiert, bei dem der vorfahrtberechtigte Mietwagen eines 49 Jahre alten Mannes aus dem Stadtgebiet beschädigt worden war, als dieser den Bonner Platz aus Richtung Oststraße kommend in Fahrtrichtung Stürtzstraße passierte. Der Unfallverursacher hatte mit einem Auto die Ursulinenstraße befahren und im Kreuzungsbereich die Vorfahrt der Droschke nicht beachtet. Bei der Kollision war ein geschätzter Sachschaden von etwa 10000 Euro entstanden.

An der Unfallstelle offenbarte sich gegenüber den zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten sofort ein 18-Jähriger aus einem Dürener Vorort, der angab, dass er der Fahrer des Unfall verursachenden Wagens gewesen sei. Gleichzeitig teilte er aber auch mit, dass er keinen Führerschein besitzt. Sein ebenfalls vor Ort anwesender Beifahrer, bei dem es sich um den 18-jährigen Fahrzeughalter handelte, stand nur mit Socken an den Füßen auf der Straße, weil er angeblich seine Schuhe in der in der Nähe liegenden Wohnung vergessen hatte. Ein Alcotest ergab, dass Beide mit mehr als 1,1 Promille AAK deutlich unter Alkoholeinwirkung standen.

Da die Polizisten Zweifel an der Schilderung des angeblichen Fahrers hatten, leiteten sie ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Sachverhalts ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: