Polizei Düren

POL-DN: Betrunkener flüchtet vom Unfallort

Langerwehe (ots) - Nachdem er in alkoholisiertem Zustand einen Verkehrsunfall verursacht hatte, fuhr ein 36-jähriger Langerweher am späten Sonntagabend einfach davon. Dank eines Zeugen konnte die Polizei den Flüchtigen ermitteln und zur Verantwortung ziehen.

Einen am Straßenrand in der Hauptstraße geparkten Pkw erwischte es gegen 23:45 Uhr, als ein 36 Jahre alter Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und gegen das Heck des abgestellten Fahrzeugs fuhr.

Anstatt sich um den verursachten Schaden zu kümmern, rangierte der Unfallfahrer sich aus seiner misslichen Lage heraus und setzte seine Fahrt fort. Ein Beobachter dieses Vorfalls, ausgerechnet der Besitzer des beschädigten Autos, konnte jedoch das Kennzeichen des flüchtenden Verursachers ablesen und der Polizei mitteilen. Die Beamten fanden zunächst den mit frischen Unfallspuren versehenen Pkw, später dann auch den dazugehörigen Fahrer, der sich mittlerweile zu Hause schlafen gelegt hatte. Vermutlich wollte er seinen Rausch ausschlafen, denn ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,14 Promille.

Der Unfallwagen wurde sichergestellt, ebenso der Führerschein des geständigen Verursachers. Da er nicht nur vor Fahrtantritt, sondern möglicherweise auch noch nach dem Unfall Alkohol konsumiert hatte, mussten ihm zwei Blutproben entnommen werden. Durch die Auswertung dieser, in zeitlichem Abstand genommenen, Proben wird später der Grad der Alkoholisierung zum Unfallzeitpunkt errechnet. Der verursachte Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf über zehntausend Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: