Polizei Düren

POL-DN: Motorradfahrer kollidierte mit Tandembesatzung

Kreuzau (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochabend verletzten sich drei Verkehrsteilnehmer auf der Dürener Straße. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach dem Ergebnis der polizeilichen Unfallaufnahme befuhr ein 49 Jahre alter Mann aus Kreuzau gegen 18:50 Uhr mit einem Tandem, auf dem auch sein 16-jähriger Sohn als Mitfahrer saß, die Dürener Straße in Fahrtrichtung Hauptstraße. Zum Abbiegen nach links in die Straße "Im Kämpchen" hatte sich der Fahrradfahrer entsprechend eingeordnet und dies auch mit Handzeichen angezeigt. Als er dann von hinten ein lautes Motorengeräusch vernahm, erschrak er und zog mit dem Rad wieder nach rechts in Richtung Gehweg. Dabei kam es zur Kollision mit dem von hinten in gleicher Fahrtrichtung ankommenden Krad eines 35-jährigen Kreuzauers, der rechts an dem Tandem vorbei fahren wollte. Dieser hatte, so Zeugen, zuvor stark beschleunigt und war zeitweise nur auf dem Hinterrad gefahren war.

Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kamen alle drei Beteiligte zu Fall, wodurch sie verletzt wurden. Das Krad rutschte ab der Anstoßstelle noch etwa 30 Meter weiter über den Gehweg. An den Zweirädern entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: