Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche in der Nacht

"Riegel vor! - Jeder Hinweis zählt."

Düren/Hürtgenwald/Niederzier (ots) - In der Nacht zum Freitag gingen Täter nicht gerade zimperlich mit den Glaseingangstüren dreier Geschäfte im Kreis um. Sie hinterließen Scherben und Splitter, nahmen dafür aber Waren mit. Auch ein nächtlicher Hauseinbruch musste am Freitagmorgen aufgenommen werden.

Kurz vor 02:00 Uhr wurde aus der Vossenacker Tankstelle an der Ortsdurchfahrt ein Einbruchsalarm gemeldet. Als ein Sicherheitsunternehmen und die Polizei den Anlass überprüften, hatten die Täter bereits die Flucht ergriffen. Ganz offensichtlich waren sie dem verglasten Eingang mit Brachialgewalt zu Leibe gerückt, um in den Shop vordringen zu können. Gestohlen wurden Zigaretten.

Ganz ähnlich muss es wenig später, gegen 02:10 Uhr, in einem großen Einkaufsmarkt im Huchem-Stammelner Gewerbegebiet Rurbenden zugegangen sein. Dort schlugen sich die Täter durch die Türverglasungen in den Markt und zerstörten eine verschlossene Ausstellungsvitrine, aus der sie Unterhaltungselektronik entwendeten.

Nur Minuten darauf, gegen 02:15 Uhr, meldete ein Zeuge auch aus der Dürener Innenstadt Glasbruch. Betroffen war die Eingangstür eines Modegeschäfts in einer Arkade in der Josef-Schregel-Straße. Die Täter waren jedoch bereits auf und davon. Ob sie etwas aus der Boutique mitgenommen haben, konnte in der Nacht nicht geklärt werden.

Nichts von einem Einbruch bemerkt hatte zwischen Mitternacht und den frühen Morgenstunden eine Familie in Gürzenich auf der Schillingsstraße. Unbekannte hatten sich über eine Hofzufahrt an die Rückseite des Reihenhauses begeben und einen Fensterflügel aufgebrochen. Beim stillen Durchsuchen des Erdgeschosses fielen ihnen Schmuck und Bargeld in die Hände. Den Geschädigten wurde erst Stunden später bewusst, dass Einbrecher im Haus gewesen waren.

Die Polizei nahm an den Tatorten jeweils eine Spurensuche vor. Auswertungen dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: