Polizei Düren

POL-DN: Motorradsaison geht wieder los

POL-DN: Motorradsaison geht wieder los
Sicherheit auf zwei Rädern

Düren (ots) - Zum Start in den Frühling planen die Kreispolizeibehörden Aachen, Düren und Euskirchen für den kommenden Sonntag den ersten gemeinsamen Einsatz im Jahr 2012 in der Eifel zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Motorradfahrern. Infolge der frühlingshaften Wetteraussichten werden bereits viele Biker erwartet.

Die im linksrheinischen Qualitätszirkel zusammen arbeitenden Behörden, die neuerdings in der Verkehrssicherheitsarbeit auch eine Kooperation für den Bereich der Eifel mit dem Polizeipräsidium Trier vereinbart haben, werden in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr die besonders bei Motorradfahrern beliebten Eifelstrecken hinsichtlich der Einhaltung von Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverboten überwachen. Es werden Radar- und Laserteams eingesetzt. Außerdem werden die mit Videoausrüstung ausgestatteten Provida-Kräder der Polizei unterwegs sein. Ausweislich der erst im Februar 2012 vorgestellten Jahresstatistik des Vorjahres wird deutlich, dass die Maßnahmen weiterhin erforderlich sind, da die Zahl der verunglückten Kradfahrer im Bereich der drei Kreispolizeibehörden im letzten Jahr wieder angestiegen ist. 15 Fahrer wurden tödlich verletzt.

In der Dürener Region verunglückten 2011 insgesamt 39 Kradfahrer (+7 = +21,9%). Davon verstarben zwei Menschen auf den Straßen innerhalb der Gemeinde Hürtgenwald. Das Überwachungsniveau muss also hoch angesetzt sein, um einen weiteren Anstieg der schweren Verkehrsunfälle zu vermeiden.

Im Zusammenhang mit dem Beginn der Motorradsaison weist die Kreispolizeibehörde Düren noch einmal auf das von ihr angebotene Aufbautraining für Motorradfahrer und -fahrerinnen hin. Hier sind sowohl Fahranfänger wie auch Wiedereinsteiger besonders angesprochen. Derzeit sind dazu noch einige Seminarplätze frei. Die Kurse sind eintägig und finden an den Samstagen 21. April, 28. April und 5. Mai 2012 in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr in Düren statt. Unter Beteiligung eines Fahrlehrers wird neben theoretischen Inhalten und fahrpraktischen Übungen auf einem Firmenparkplatz an der Euskirchener Straße zum Abschluss des Tages eine Ausfahrt in die Eifel durchgeführt, um dort einige Unfallschwerpunkte zu "erfahren".

Anmeldungen werden ab sofort zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr durch die Verkehrssicherheitsberater der Dürener Polizei unter der Rufnummer 02421 949-5312 und -5313 entgegen genommen. Hier werden auch weitere Informationen zu den Seminaren vorgehalten.

(Hinweis an Medienvertreter: Der Meldung liegt ein Bild zum Download bei.)

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: