Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Nachbarn mit Messer bedroht

    Düren (ots) - 010216 -3- (Düren) Nachbarn mit Messer bedroht

    Düren - Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, bedrohte ein 59-Jähriger aus Düren in einem Mehrfamilienhaus in der Karlstraße mit einem Messer seine Nachbarn. Weiterhin zerstach er mit dem Messer die Bereifung eines vor dem Haus geparkten Pkw und eines Fahrrades, das im Treppenhaus stand. Die Bedrohten konnten rechtzeitig in ihre Wohnungen flüchten, so dass keiner verletzt wurde. Die zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten trafen den Beschuldigten im Treppenhaus der ersten Etage vor seiner Wohnung an. Er blutete an der Hand und hatte sich offensichtlich selber verletzt. Er bedrohte auch die Beamten mit dem Messer und ging auf sie zu. Es handelte sich um ein Küchenmesser mit einer 13,5 cm langen feststehenden Klinge. Da verbale Versuche, den 59-Jährigen zu beruhigen, nicht zum Erfolg führten, wurde ihm der Einsatz von Pfefferspray angedroht. Unbeeindruckt ging er weiter auf die Beamten zu. Nach dem Einsatz des Sprays legte er das Messer auf den Boden und konnte überwältigt werden. Verletzt wurde niemand. Für den Transport zur Hauptwache der PI Düren wurden ihm Handfesseln angelegt. Der Beschuldigte stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Da er nicht in der Lage war, einen Alco-Test durchzuführen, wurde ihm durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Nachdem seine Verletzung im Krankenhaus ambulant behandelt wurde, wurde er zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam überstellt. Anzeigen wegen Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Sachbeschädigung wurden gefertigt. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: