Polizei Düren

POL-DN: Messer gezückt und mit Krücke gedroht

Langerwehe (ots) - Ausgerechnet ein Polizeibeamter wurde am Mittwochvormittag Zeuge, als zwei Autoaufbrecher auf einem Parkplatz einen Wagen durchsuchten.

Kurz vor 11:00 Uhr war ein Polizist während seiner Freizeit auf ein Pärchen aufmerksam geworden, dass sich in der Straße Ulhaus auf dem Bahnparkplatz mehr als nur verdächtig verhielt. Ganz offensichtlich durchwühlte die Frau unberechtigt einen dort abgestellten Wagen, während ihr Begleiter als Sicherungsposten fungierte.

Als der Zeuge die Situation vor Ort unter die Lupe nahm, hatten die Beobachteten bereits drei Pfandflaschen aus dem Pkw genommen. Offenbar gefiel es ihnen gar nicht, dass ihr Tun entdeckt worden war. Der hinzu gekommene Beamte wurde mit einer erhobenen Krücke und einem vorgehaltenen Messer genötigt auf Abstand zu bleiben. Dann flüchteten beide Personen in ihre im Ortskern gelegene Wohnung. Natürlich kam es kurz darauf zu einer Festnahme der beiden Diebe, die offensichtlich das Auto gewaltsam geöffnet hatten. Der 31-Jährige und seine 35 Jahre alte Begleiterin sind der Polizei als BTM-Konsumenten bekannt. Beide standen zum Tatzeitpunkt mutmaßlich unter akutem Drogeneinfluss. Ihnen wurden zu Beweiszecken Blutproben entnommen. Mehrere Hieb- und Stichwaffen wurden sichergestellt.

Ein Strafverfahren wurde in Gang gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: