Polizei Düren

POL-DN: Dürener in eigener Wohnung überfallen

Düren (ots) - In der Nacht zu Sonntag wurde ein 46-jähriger Dürener in seiner Wohnung Opfer eines Raubdelikts. Der Täter konnte vorläufig festgenommen werden.

Die genauen Tatumstände werden derzeit noch von den Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats ermittelt. Fest steht bisher, dass sich gegen 00:45 Uhr ein 30 Jahre alter Mann aus Kreuzau gewaltsam Zutritt zur Wohnung seines Bekannten in der Dresdener Straße verschaffte. Hier kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 30-Jährige seinem Opfer massive Verletzungen zufügte. Das Motiv für den Übergriff lag vermutlich in einer Geldforderung seitens des Täters, denn dieser nahm laut Angaben des Geschädigten nach der körperlichen Auseinandersetzung Bargeld des Opfers an sich. In einer ersten Vernehmung erklärte der Beschuldigte allerdings, er habe sich nur für eine bereits längere Zeit zurück liegende Schlägerei an seinem Bekannten rächen wollen.

Der 46-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo seine schweren Verletzungen stationär behandelt werden müssen. Der Täter wurde vorläufig festgenommen und zur Dürener Polizeiwache transportiert. Hier wurde ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen, da in seiner Atemluft ein Wert von umgerechnet 1,76 Promille gemessen wurde. Nach einer ersten Vernehmung wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: