Polizei Düren

POL-DN: Autofahrer übersah Rurtalbahn

POL-DN: Autofahrer übersah Rurtalbahn
Zusammenstoß mit Rurtalbahn

Düren (ots) - Noch relativ viel Glück im Unglück hatten am Donnerstagmorgen alle Beteiligten, als ein Pkw auf den Gleisen der Rurtalbahn von einem voll besetzten Regiosprinter erfasst wurde.

Ein 61 Jahre alter Autofahrer aus Düren befuhr um 07:25 Uhr die in Richtung Ruraue führende Straße "An der Kuhbrücke". Beim Überfahren des dortigen unbeschrankten Bahnüberganges hatte er offenbar den von links kommenden und in Richtung Düren fahrenden Zug glattweg übersehen. Der Pkw wurde an der Fahrerseite mittig von der Triebwagenfront erfasst und mehr als zehn Meter auf der Bahntrasse voran geschoben. Dabei erlitt der 61-Jährige Verletzungen, die seine vorsorgliche stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus erforderlich machten. Der im Auto mit transportierte Hund blieb unverletzt. Auch der 37 Jahre alte Führer des Triebfahrzeugs, sowie die etwa 250 Insassen, überwiegend Schüler, kamen nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt mit dem Schrecken davon.

Für den Weitertransport der Fahrgäste organisierte der Fahrgastbetrieb Busse. Die Schienenstrecke war wegen der erforderlichen Aufräumarbeiten, an denen auch die Feuerwehr beteiligt war, für längere Zeit nicht befahrbar. Der total beschädigte Pkw wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Die Gesamtschadenshöhe wird vorläufig auf jenseits von 50000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Betriebs- und Signaleinrichtungen an dem Übergang offenbar einwandfrei funktioniert hatten. Warum der Autofahrer trotz der ausgelösten optischen und akustischen Warnsignale dennoch die Vorfahrt des Zuges nicht beachtet hatte, muss noch ermittelt werden.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: