Polizei Düren

POL-DN: Diesel floss im Katzbach

Düren (ots) - Die Polizei hat am Dienstagabend ein Strafverfahren wegen einer Gewässerverunreinigung eingeleitet, nachdem beim Umpumpen von Kraftstoff eine große Menge Diesel freigesetzt worden war.

Kurz vor 18:00 Uhr wurde im Stadtteil Birkesdorf starker Dieselgeruch ausgehend vom Katzbach gemeldet. Offenbar waren große Mengen Diesel im Bachbett entlang geflossen. Die Feuerwehr bemühte sich in einem größeren Einsatz, Umweltschäden so gering wie möglich zu halten und errichtete Sperren. Die Ursache konnte wenig später ermittelt werden. Auf einem Betriebsgelände im nicht weit entfernt liegenden Gewerbegebiet "Im großen Tal" fand gut zwei Stunden vorher ein misslungener Tankvorgang statt. Auf dem Firmengelände hatte ein Mitarbeiter offenbar mehrere tausend Liter Diesel von einem Tankwagen in einen anderen Tankwagen umgepumpt. Zwischenzeitlich hatte er diesen Vorgang jedoch nicht beobachtet und sich kurzzeitig entfernt. Doch genau dann trat ein noch nicht näher bekannter Defekt auf, der schließlich dazu führte, dass eine noch unbekannte größere Menge Kraftstoff unkontrolliert ins Freie abfließen konnte. Der Umwelt gefährdende Kraftstoff gelangte über einen Regenwasserauffangbehälter weiter ins Bachbett, wo durch die Feuerwehr Ölsperren errichtet wurden. Vertreter weiterer zuständiger Behörden waren vor Ort.

Die Polizei hat die Untersuchungen zum genauen Geschehensablauf aufgenommen. Es besteht derzeit der Verdacht, dass wesentliche Sicherheitsvorschriften missachtet wurden. Die Ermittlungen dauern an.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: