Polizei Düren

POL-DN: Mutter und Kind wurden verletzt

Linnich (ots) - Am Kiffelberger Kreisverkehr ereignete sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine 40 Jahre alte Frau aus dem Stadtgebiet und ihre elfjährige Tochter Blessuren zuzogen, die eine ambulante medizinische Versorgung in einem Krankenhaus erforderlich machten. Als Unfallverursacher kommt ein 18-Jähriger aus Linnich in Frage.

Die beiden Geschädigten benutzten kurz nach 19:00 Uhr zu Fuß den Gehweg entlang der Landstraße von Linnich in Richtung Gevenich. Als sie die Querungshilfe am Kiffelberger Kreisverkehr betreten wollten, wurden sie vom Außenspiegel eines aus dem Kreisel in Fahrtrichtung Jülich ausfahrenden Autos touchiert. Dadurch stürzten beide Fußgängerinnen zu Boden. Nachdem der Autofahrer angehalten und sich um die beiden Verletzten gekümmert hatte, hinterließ er ihnen noch seine telefonische Erreichbarkeit. Der Mann konnte später von der Polizei an seiner Wohnanschrift ermittelt und zum Unfallgeschehen befragt werden. Er gab an, dass er von den Scheinwerfern eines anderen Wagens geblendet worden sei und die beiden Personen vor der Kollision nicht habe sehen können.

Während die 40-Jährige für sich und ihre Tochter von zu Hause aus zwischenzeitlich einen Krankenwagen bestellt hatte, um sich einer ärztlichen Behandlung zu unterziehen, musste gegen den 18-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet und die Sicherstellung seines Führerscheins veranlasst werden.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: