FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizei Düren

POL-DN: Reizstoff führt zur Diskothekenräumung

Düren (ots) - Große Aufregung entstand in der Nacht zum Sonntag im Vergnügungsbereich einer Merkener Diskothek. Ein derzeit unbekannter Täter hatte offenbar Reizgas freigesetzt.

Kurz nach 02:30 Uhr mussten in dem Tanzlokal auf der Roermonder Straße auch die Notausgänge geöffnet werden, um den etwa 100 Gästen möglichst schnell Zugang an die frische Luft zu ermöglichen. Als der Rettungsdienst und die Polizei zum Einsatzort kamen, standen viele Diskothekenbesucher vor dem Gebäude. Einige von ihnen husteten krampfhaft, denn sie hatten ein nicht näher zu definierendes Reizgas eingeatmet. Wenig später durchgeführte Messungen der Feuerwehr erbrachten keinen Hinweis auf noch vorhandene gefährliche Stoffe in dem Lokal, so dass dieses wieder betreten werden konnte. Zwei Männer und zwei Frauen klagten über eine Reizung der Atemwege. Sie wollten erforderlichenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen nach dem noch nicht bekannten Täter dauern an. Hinweise nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-2425 entgegen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: