Polizei Düren

POL-DN: Dunstabzugshaube in Flammen

Jülich (ots) - In der Nacht zu Dienstag musste die Feuerwehr einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Weyer-Straße bekämpfen. Die Wohnungsinhaberin wurde leicht verletzt.

Kurz nach 01:00 Uhr ging der Notruf einer 72 Jahre alten Frau ein, der Feuerwehr und Polizei zum Ausrücken veranlasste. Die allein lebende Dame hatte einen lauten Knall aus ihrer Küche vernommen. Als sie dem Geräusch auf die Spur ging, musste sie feststellen, dass aus der Dunstabzugshaube Flammen schlugen. Die Feuerwehr konnte das Feuer erfolgreich bekämpfen.

Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass das betroffene Küchengerät mit einem Verlängerungskabel verbunden war, das nun Verschmorungserscheinungen aufwies. Die Brandermittler der Polizei konnten mittlerweile bereits klären, dass das Feuer auf einen technischen Defekt zurück zu führen ist.

Während die Bewohner des Mehrfamilienhauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, musste die betroffene Seniorin mit einem RTW vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt werden, wo sie über Nacht mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt wurde.

Der zunächst von der Polizei beschlagnahmte Brandort ist am Vormittag wieder frei gegeben worden. Der durch die Flammen entstandene Sachschaden wird auf mindestens 10000 Euro geschätzt.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: