Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Unfall erst morgens bemerkt

    Düren (ots) - 001116 -2- (Düren) Unfall erst morgens bemerkt

    Düren - Nach bisherigen Ermittlungen befuhr Dienstagnacht, gegen 23.30 Uhr, eine 70-Jährige aus Düren mit ihrem Pkw die Landestraße -L 249- von Kreuzau nach Niederau. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab. Sie überquerte den linken Grünstreifen, überrollte einen Leitpfosten, fuhr weiter über den Geh-/Radweg zwischen zwei Bäumen hindurch ins Feld. Dort legte sie eine Strecke von rund 340 Meter zurück, ehe sie in einem etwa 3 Meter tiefen Graben zum Stillstand kam. Bei dem Sturz in den Graben verletzte sich die Seniorin so schwer, dass sie nicht aus eigener Kraft aussteigen konnte. Aufgrund der Entfernung von der Straße, die Tiefe des Grabens und die Zerstörung der Fahrzeugbeleuchtung war die Unfallstelle in der Dunkelheit nicht auszumachen. Erst gegen 08.00 Uhr bemerkte ein Verkehrsteilnehmer den verunfallten Pkw und verständigte Polizei und Rettungskräfte. Die Seniorin wurde geborgen und zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Pkw wird auf 10 000 DM geschätzt. Flurschaden wurde keiner geltend gemacht. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: