Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Späte Reue - Unfallflüchtiger stellt sich mit Anwalt der Polizei

      Düren (ots) - 001023 -6- (Jülich) Späte Reue -
Unfallflüchtiger stellt sich mit Anwalt der Polizei

    Jülich - Samstagabend, gegen 19.05 Uhr, bog ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw von der Kirchberger Straße nach rechts in die Große Rurstraße ein. Hierbei geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 60-Jähriger aus Eschweiler konnte noch mit seinem Pkw nach rechts ausweichen. Trotzdem stießen beide Fahrzeuge aneinander. Der Verursacher beschleunigte nach dem Anstoß seine Fahrt in Richtung Stadtmitte. Der Fremdschaden wurde auf 4 000 DM geschätzt. Zeugen konnte Teile des Kennzeichens ablesen. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile gefunden und sichergestellt.     Sonntagmittag erschien ein 36-Jähriger aus Jülich auf der Hauptwache der PI Jülich und gab an, dass er möglicherweise am Samstagabend, gegen 20.00 Uhr, beim Einbiegen von der Großen Rurstraße in die Ellbachstraße einen Verkehrsunfall gehabt habe. Eine Überprüfung des Unfallfahrzeuges ergab, dass dieses eindeutig korrespondierende Spuren zum Unfallbeteiligten von Samstag, 19.05 Uhr, Kirchberger Straße / Große Rurstraße aufwies. Der Führerschein des 36-Jährigen wurde sichergestellt.     Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, erschien der 36-jährige Beschuldigt in Begleitung seines Rechtsanwaltes auf der PI Jülich und räumte einen Irrtum bezüglich Unfallzeit und Unfallort ein. Er würde sich umgehend mit dem Geschädigten wegen der Schadensregulierung in Verbindung setzen. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: