Polizei Düren

POL-DN: (Aldenhoven) Nach privatem Streit ins Polizeigewahrsam

      Düren (ots) - 000901 -1- (Aldenhoven) Nach privatem Streit
ins Polizeigewahrsam

    Aldenhoven - In der vergangenen Nacht, gegen 00.35 Uhr, wurde die Polizei durch Nachbarn in eine Wohnung in der Von-Palland-Straße im Ortsteil Niedermerz gerufen. Aus der Wohnung kamen Hilferufe einer Frau.     Vor Ort trafen die Beamten die 35-jährige Wohnungsinhaberin und ihre 3-jährige Tochter an. Nachbarn kümmerten sich um sie. Die Geschädigte gab an, dass es Streit mit ihrem Bekannten gegeben habe, in dessen Verlauf er sie bedroht, geschlagen und an den Haaren durch die Wohnung gezogen habe. Die Tochter habe er weggeschubst, als sie hinzukam. Der Tatverdächtige befand sich im Schlafzimmer. Als die Beamten ihn nach dem Sachverhalt befragen wollten, versuchte er das Zimmer zu verlassen. Er schob die Beamten weg und wollte durch die Tür. Personalien wollte er ebenfalls keine angeben, sondern wurde aggressiv. Schließlich mussten ihm Handfesseln angelegt werden. Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Auf dem Weg zur Wache versuchte er durch gezielte Attacken die Beamten zu verletzen und erging sich in wüsten Beschimpfungen. Der Blutentnahme widersetzte er sich, so dass die Maßnahme unter Zwang durchgeführt werden musste. In Folge seiner erheblichen Gegenwehr wurde ein Beamter leicht verletzt. Anschließend wurde der 34-jährige Beschuldigte zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurde erstattet. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: