Polizei Düren

POL-DN: Kopfüber im Graben

Gespenstische Bilder - Kleintransporter geriet von der Bahn.

Nideggen (ots) - Noch Glück im Unglück hatte am Mittwochabend die mehrköpfige Besatzung eines Kleintransporters, der in der Nähe von Abenden kopfüber im Graben landete.

Gegen 18.20 Uhr hatte ein 27 Jahre alter Mann aus Langerwehe mit einem Firmentransporter die L 249 von Blens in Richtung Nideggen befahren. Beim Durchfahren einer lang gezogenen Linkskurve kam er dabei jedoch auf der vom Regen nassen Fahrbahn ins Schleudern, verlor die Kontrolle über den Kastenwagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchschlug das Fahrzeug die oberhalb einer Böschung angebrachte Leitplanke und kam schließlich in Seitenlage und mit nach unten geneigter Front zum Stillstand. Während der Fahrer durch den Aufprall am Kopf verletzt und durch einen RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert wurde, blieben zwei weitere Mitfahrer unverletzt.

Der Klein-Lkw wurde später durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Gesamthöhe des entstandenen Schadens wird auf mindestens 11.000 Euro geschätzt.

Einen Schutzengel hatte auch ein während des Unfallgeschehens entgegen kommender Autofahrer aus Nideggen, der dem auch auf seine Fahrspur geratenen Transporter gerade noch auf den Grünstreifen hatte ausweichen können.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: