Polizei Düren

POL-DN: Auch Handwerksmeister können künftig auf Streife gehen

Kreis Düren (ots) - Der Einstellungsberater der Kreispolizeibehörde Düren, Polizeihauptkommissar Frank Schulz, teilt mit, dass sich ab sofort auch Meister im Handwerk neben Abiturienten und Absolventen der vollen Fachhochschulreife beim Land NRW für den Polizeivollzugsdienst bewerben können.

Auf Grund eines Beschlusses der Kultusministerkonferenz erhalten die Inhaber weiterer Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung - insbesondere Handwerksmeister - eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Gleichzeitig wurde zum 01.09.2009 das Bewerbungshöchstalter auf das 37. Lebensjahr angehoben.

Wer interessiert ist, sich für den Einstellungstermin September 2010 zu bewerben, sollte sich jetzt schnellstmöglich mit dem Einstellungsberater unter der Telefonnummer 0 24 21/949-3333 oder per E-Mail unter der Anschrift frank01.schulz@polizei.nrw.de in Verbindung setzen. Bewerbungsschluss ist der bereits der 31.10.2009. Auch eine Onlinebewerbung ist auf der Internetseite www.polizei-nrw.de möglich.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: