Polizei Düren

POL-DN: Flüchtender Dieb attackierte Altenpflegerin

Niederzier (ots) - Nachdem er beim Diebstahl von Schmuck in einem Seniorenheim am Mittwochvormittag überrascht wurde, ergriff ein bisher unbekannter Täter die Flucht. Eine Frau, die sich ihm in den Weg stellen wollte, verletzte er mit einem Stuhl.

Mehrere Zeuginnen berichteten der Polizei, dass ihnen im Laufe des Morgens vor dem Pflegeheim in der Ortschaft Huchem-Stammeln und im Foyer des Hauses ein unbekannter Mann aufgefallen war, der zwei Gebetbücher mit sich führte. Später trieb sich diese Person dann im ersten Obergeschoss des Gebäudes herum. Als man dann gegen 11.15 Uhr nach ihm suchte, konnte eine der Bediensteten ihn in einer Wohnung einer 76 Jahre alte Seniorin, die sich zu diesem Zeitpunkt außer Haus aufhielt, überraschen. Er kauerte dort am Boden und durchsuchte gerade die Schmuckkassette der Geschädigten.

Der Überraschte unternahm nun sofort Anstalten, sich aus dem Staub zu machen. Dieses versuchte aber eine 46-jährige Altenpflegerin zu verhindern, indem sie den Fluchtweg des Mannes blockieren wollte. Daraufhin ergriff er aus einem nahe gelegenen Aufenthaltsraum einen Stuhl und schlug das Möbelstück gegen den Oberkörper der mutigen Frau. Sie wurde dadurch verletzt und musste später mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Dem Täter gelang nach dem Angriff auf die 46-Jährige die Flucht durch den Notausgang. Ob er Schmuckstücke entwenden konnte, steht bisher noch nicht endgültig fest.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei, die bisher erfolglos verlief, konnte ermittelt werden, dass der Gesuchte etwa eine halbe Stunde vor der Tat von einem dunklen Ford Kombi vor dem Gebäude in der Mittelstraße abgesetzt worden war. Er ist etwa 170 bis 180 cm groß und von sehr schlanker Statur. Außerdem hat er sehr kurzes Haar und war mit einem schwarzen Jackett, einer dunklen Jeanshose und eleganten Schuhen bekleidet. Den Zeuginnen fiel bei ihm eine auffallend große Zahnlücke zwischen den Schneidezäunen besonders auf.

Weitere sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: