Polizei Düren

POL-DN: Unfallverursacher fuhr einfach weiter

Nideggen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag auf der Landesstraße 250 wurde eine Pkw-Fahrerin aus Düren schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie zur stationären Behandlung verblieb. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 9.200 Euro.

Die 55-Jährige befuhr gegen 13.50 Uhr mit ihrem Pkw die L 250 zwischen den Ortslagen Berg und Thum. Kurz hinter der Ortschaft Berg scherte nach ihren Angaben ein anderer Autofahrer, der sie vorher bereits mit der Lichthupe bedrängt hatte, vor einer Linkskurve nach links zum Überholen aus. Da die Frau bei seinem Wiedereinscheren nach rechts einen Zusammenstoß befürchtete, lenkte sie ihr Fahrzeug an den rechten Fahrbahnrand. Dabei verlor sie die Kontrolle über den Wagen, geriet auf den unbefestigten Grünstreifen und schleuderte in den abschüssigen Böschungsbereich. Dort kollidierte sie mit einem Baum. Dann überschlug sich der Pkw und kam schließlich auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Die Fahrerin konnte sich eigenständig aus dem Auto befreien. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug der Dürenerin wurde von der Unfallstelle abtransportiert. Für den Zeitraum der Bergung musste die L 250 für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Unfallzeugen oder Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher abgeben können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: