Polizei Düren

POL-DN: Unfallursache Atemnot

Langerwehe (ots) - Hoher Sachschaden und ein Krankenhausaufenthalt sind das Resultat eines Anfalls, den eine Autofahrerin aus Langerwehe am Donnerstagmittag während der Fahrt erlitten hat.

Gegen 12.40 Uhr war die Pkw-Fahrerin auf der Landesstraße 12 zwischen Langerwehe und Schevenhütte unterwegs. Als sie wegen eines Asthma-Anfalls und der einhergehenden Atemnot dann plötzlich die Kontrolle über ihren Wagen verlor, geriet sie nach rechts neben die Fahrbahn. Dort überfuhr sie zwei Leitpfosten und landete letztendlich im Straßengraben. Sie konnte sich aber selbst aus dem stark beschädigten Fahrzeug befreien. Ein RTW verbrachte die 43-Jährige zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Schaden an ihrem Wagen wird auf mehr als 5.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: