Polizei Düren

POL-DN: Nächtlicher Brand in Asylunterkunft

Nörvenich (ots) - Nachdem in der Nacht zum Freitag eine Asylbewerberunterkunft im Gewerbepark aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten war, dauern die polizeilichen Ermittlungen zur Ursachenfeststellung derzeit an.

Gegen 03.00 Uhr war in einem von acht für Asylbewerber zur Verfügung gestellten Wohnhäuschen ein Feuer ausgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen hat zur Brandzeit lediglich eine Person dort genächtigt, die das Häuschen jedoch unverletzt verlassen konnte. Im Rahmen der Löscharbeiten der Feuerwehr, die bis in die Morgenstunden andauerten, atmete ein Feuerwehrmann Rauch ein und musste daraufhin am Einsatzort ambulant behandelt werden. Auch ein 23-jähriger Bewohner eines Nachbarhäuschens wurde nach einer Rauchgasinhalation ambulant in einem Krankenhaus untersucht. Elf weitere im Umfeld des betroffenen Häuschens wohnende Personen waren während der Löscharbeiten aus dem Gefahrenbereich evakuiert und durch die Ordnungsbehörde kurzzeitig auf dem Gelände des Bauhofes untergebracht worden.

Die Höhe des Gebäudeschadens steht noch nicht fest. Im Moment untersuchen die Brandermittler des zuständigen Kriminalkommissariates den Brandort hinsichtlich der in Frage kommenden Ursache, zu der noch keine Erkenntnisse vorliegen. Nach Mitteilung der Gemeinde Nörvenich wird derzeit ebenfalls untersucht, inwiefern die Bewohnbarkeit der umliegenden Unterkünfte ebenfalls durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zur Klarstellung: Im engeren Zusammenhang mit dem Brand werden derzeit keine Personen vermisst.

Es wird nachberichtet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: