Polizei Düren

POL-DN: Fahrstreifenwechsel bringt Rollerfahrer zu Fall

Düren (ots) - Der Wechsel auf den Linksabbiegerstreifen führte am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31 Jahre alter Mann aus Langerwehe mit seinem Kleinkraftrad stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog.

Sowohl der Langerweher als auch ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Mandel waren gegen 18.35 Uhr auf der Tivolistraße in Richtung Rurstraße unterwegs. Nach Angaben von Zeugen befand sich der Zweiradfahrer bereits auf dem Linksabbiegerstreifen zur Schillerstraße, als der rechts neben ihm fahrende Fahrzeugführer den Fahrtrichtungsanzeiger betätigte und auf den Abbiegestreifen wechselte. Hierdurch kam es zur Berührung mit dem Kleinkraftrad und nachfolgend zum Sturz des 31-Jährigen. Mit einem Rettungswagen wurde er zu einem Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich nach Schätzung der Polizei auf über 2.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: