Polizei Düren

POL-DN: Sechsjähriger wurde auf Überweg angefahren

Düren (ots) - Leicht verletzt wurde ein Junge aus Düren, als er am frühen Montagmorgen in einen Verkehrsunfall am Europaplatz verwickelt wurde. Die durch einen wartenden Lastkraftwagen eingeschränkte Sicht dürfte dabei maßgeblich zum Unfall beigetragen haben.

Der Fahrer eines 40-Tonner Sattelaufliegers befuhr gegen 07.30 Uhr die Nideggener Straße aus Richtung Friedrichstraße kommend und beabsichtigte den linken der beiden in den Kreisverkehr führenden Fahrtstreifen zu nutzen. Dabei bemerkte der Fahrer eine 34 Jahre alte Frau, die mit ihren beiden Kindern im Alter von 6 und 10 Jahren aus seiner Blickrichtung von links nach rechts in Richtung Nippesstraße den Europaplatz als Fußgänger überqueren wollte. Um ihr dies zu ermöglichen hielt der Lkw-Fahrer an, wobei er dabei jedoch bereits auf dem dortigen Fußgängerüberweg zum Stillstand kam.

Nachdem der Brummi-Fahrer per Handzeichen zum Überqueren aufforderte, nutzte der Sechsjährige den verbliebenen Raum der Fahrradfurt und lief vor dem Sattelzug in Richtung Jesuitenbad.

Dabei wurde er vom Pkw eines 20-jährigen Mannes aus Kerpen erfasst, der genau in diesem Moment den rechten Fahrstreifen der Nideggener Straße, aus der gleichen Richtung wie der Sattelzug kommend, nutzte. Durch den links von ihm stehenden Lkw war dem Fahrer, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, die Sicht auf den querenden Jungen verdeckt.

Nach dem Zusammenstoß wurde der junge Fußgänger zwar mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, jedoch konnte er dieses aufgrund der nur erlittenen leichten Verletzungen nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: