Polizei Düren

POL-DN: Notruf missbraucht

Düren (ots) - Weil er am frühen Samstagmorgen die Notrufeinrichtung der Polizei wiederholt missbräuchlich betätigt hatte und keinerlei Einsicht zeigte, musste ein 21-Jähriger letztlich in Gewahrsam genommen werden.

Gegen 05.15 Uhr meldete sich der Besitzer eines Mobilfunktelefons ein gutes dutzend Mal über die Notrufnummer, teilte der Polizei jedoch keinen nachvollziehbaren Einsatzanlass mit. Die polizeilichen Überprüfungen führten schließlich zum Antreffen eines offensichtlich stark alkoholisierten Mannes aus Düren, der ziellos und immer wieder den Notruf anwählend auf dem Kaiserplatz umherlief. Als er durch die eingesetzten Beamten angesprochen wurde, wollte er sich durch Davonlaufen der Situation entziehen, kam aber alkoholbedingt zu Fall. Der 21-Jährige reagierte auf den Vorwurf, dass er die Notrufeinrichtung für echte Notfälle blockiere, völlig uneinsichtig. Zur Verhinderung weiterer Störungen musste er bis nach Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn wurde zudem ein Strafverfahren eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: