Polizei Düren

POL-DN: Tagesschnellster fuhr 154 km/h

Düren (ots) - Offenbar nicht richtig ernst nahmen einige Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeitsbegrenzungen, die auf der B 56 zwischen Birkesdorf und Düren eingerichtet sind. Dort stellte die Polizei am Sonntagnachmittag wieder erhebliche Verkehrsübertretungen fest.

Zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr führten Beamte des Verkehrsdienstes innerhalb der 90-km/h-Zone Geschwindigkeitsmessungen mit einem Lasergerät durch. Gegen insgesamt 35 Fahrzeugführer mussten Maßnahmen getroffen werden, weil sie deutlich schneller fuhren als erlaubt. Elf Verkehrsteilnehmer kamen an Ort und Stelle noch mit gebührenpflichtigen Verwarnungen davon. Gegen 24 erheblich zu schnelle Fahrer mussten jedoch Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Sechs von ihnen müssen nun neben empfindlichen Geldbußen auch jeweils mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Einem 34 Jahre alten Motorradfahrer aus Aachen war der erste Frühlingshauch offenbar zu Kopf gestiegen. Mit 154 km/h hatte er den Zubringer in Richtung Düren befahren, was ihm voraussichtlich vier Wochen führerscheinlose Zeit und ein sattes Bußgeld einbringen wird.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: