Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht zum Wochenende

    Düren (ots) - 090301 - 01 Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

    Düren. Am Freitag, dem 27.02.2009, um 19.00 Uhr befuhr eine 24jährige Pkw-Fahrerin aus Düren die Tivolistraße in Düren in Fahrtrichtung Valencienner Straße. Unmittelbar vor dem Befahren der Rurbrücke erlitt sie erkältungsbedingt einen Hustenanfall, der ihre Aufmerksamkeit derart einschränkte, dass sie nicht mehr auf den vorausfahrenden Verkehr achtete. Als sie wieder aufschaute, bemerkte sie, dass das vorausfahrende Fahrzeug  stand, weil sich der Verkehr vor der Lichtzeichenanlage Höhe Mariaweilerstraße staute. Noch ehe sie reagieren konnte prallte sie mit der Fahrzeugfront auf das Heck des stehenden Pkw einer 43jährigen Frau aus Düren. Durch diesen Aufprall wurde der Pkw der 43jährigen Frau auf den vor ihr stehenden Pkw eines 51jährigen Mannes aus Kreuzau und dessen Pkw schließlich auf den stehenden Pkw eines 46jährigen Mannes aus Merzenich geschoben. Durch den Zusammenstoß wurde sowohl die 24jährige Unfallverursacherin aus Düren, als auch der 51jährige Mann aus Kreuzau leicht verletzt. An den vier beteiligten Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 13.500,- Euro.

    090301 - 02 Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Peson

    Düren. Am Samstag, dem 28.02.2009, um 19:25 Uhr übersah eine 20jährige Dürenerin mit ihrem PKW das Rotlicht der Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Aachener Straße / Elberfelder Straße in Düren. In der Folge stieß sie mittig der Kreuzung mit dem Pkw einer 54jährigen Dürenerin zusammen, die bei Grün die Kreuzung queren wollte. Die 20-Jährige aus Düren wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Zudem entstand an den beiden Pkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.500,- Euro.

    090301 - 03 Unter Drogeneinfluss gefahren

    Inden. Ein 20jähriger Mann aus Eschweiler befuhr mit seinem Pkw am Freitag, dem 27.02.09, gegen 23:30 Uhr in Inden die Goltsteinstraße. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass er dabei unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Feststellung erfolgte durch einen Drogentest, der vor Ort durch die Beamten durchgeführt wurde. Anschließend wurde auf der Polizeiwache Jülich eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun eine Geldbuße von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot.

    090301 - 04 Fahren ohne Versicherungsschutz

    Aldenhoven. Bei der Kontrolle des Pkw eines 34jährigen Mannes aus Aldenhoven, der am Freitag, dem 27.02.09, gegen 21:40 Uhr durch Aldenhoven fuhr, wurde festgestellt, dass für das Fahrzeug kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Die Kennzeichen wurden entsiegelt und der Fahrzeugschein wurde sichergestellt. Gegen ihn und die Halterin wurden Strafanzeigen vorgelegt.

    090301 - 05 Sprayer gefasst

    Jülich. Aufgrund von aufmerksamen Zeugen konnten am Sonntag, dem 1.März 2009, gegen 01.20 Uhr 5 männliche Personen aus Jülich im Alter von 19 bis 22 Jahren von der Polizei gestellt werden, die Wände der Gemeinschaftsgrundschule Jülich-Süd mit Graffiti beschädigten. Die Täter führten nicht  nur entsprechende Utensilien mit, sondern auch eine Videokamera, mit der sie ihren "Auftritt" filmten. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

    090301 - 06 Verkehrsunfall mit Flucht

    Titz. In der Zeit zwischen Freitag, dem 27.02.2009, 18:00 Uhr, und Samstag, dem 28.02.2009, 12:30 Uhr, kam es in Titz-Rödingen  in der Straße Gerade Eiche zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein parkender Pkw beschädigt. Anschließend entfernte der Verursacher   sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 02461-627-2425 entgegen genommen

    090301- 07 Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    Vettweiß. Am Samstag, dem 28.02.09 gegen 03:30 Uhr, befuhr ein 20jähriger Mann aus Schmidt die L 33 aus Richtung Nideggen in Richtung Vettweiß. Er beabsichtigte in Höhe Vettweiß-Froitzheim durch den dortigen Kreisverkehr weiter Richtung Düren zu fahren. Vor dem Kreisverkehr bemerkten er und sein 20jähriger Beifahrer ein Klackern an der vorderen Achse. Daraufhin hätte er den Wagen nicht mehr lenken können und rollte trotz geringer Geschwindigkeit geradeaus über den Kreisverkehr. Dabei wurden zwei Verkehrszeichen beschädigt. Im Atem des Fahrers wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Ihm auf der Polizeiwache Kreuzau eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass die vordere Achse gebrochen war. Es konnte vorerst nicht geklärt werden, ob dies ursächlich für das Auffahren auf die Mittelinsel war, oder ob doch der vorangegangene Alkoholgenuss dazu führte, dass der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, was den Achsschaden zur Folge hatte.

    090301 - 08 Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    Hürtgenwald. Am Samstag, dem 28.02.09 gegen 23.45 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall auf der Heidestraße in Hürtgenwald-Schafberg gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten lag ein Fahrzeug in der dortigen Linkskurve am rechten Fahrbahnrand auf der Beifahrerseite. Der Zaun des dortigen Grundstückes war stark beschädigt. Laut Angaben eines Zeugen war die Fahrerin offensichtlich zu schnell unterwegs gewesen. Es konnte ermittelt werden, dass die Unfallverursacherin  bereits durch einen weiteren Zeugen erst zu ihr nach Hause und dann in das Krankenhaus Lendersdorf verbracht worden war. Dort konnte die Unfallverursacherin schließlich angetroffen werden. Es handelte sich um eine 40jährige Frau aus Düren. Vor Ort wurde bei der Frau Alkoholgeruch festgestellt, ein Atemalkoholtest  ergab einen Wert von 2,12 Promille. Da die Frau angab, erst nach dem Unfall zu Hause Alkohol getrunken zu haben, wurden ihr im Krankenhaus zwei Blutproben entnommen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Frau war am Handgelenk leicht verletzt und wurde nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    090301 - 09 Einbrüche

    Düren. In der Zeit von Freitag, dem 27.02.09, bis Samstag, dem 28.03.09, kam es zu mehren Einbrüchen im Kreisgebiet.

    In der Dürener Innenstadt wurde ein Arztpraxis Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Nachdem sie eine Glasscheibe einer Nebeneingangstür eingeschlagen und in eine Arztpraxis eingedrungen waren, entwendeten sie gezielt einen Flachbildfernseher.

    Eine Arztpraxis in Niederzier wurde ebenfalls von Einbrechern heimgesucht. Dort wurde ein Fenster aufgehebelt und im Inneren diverse Schränke aufgebrochen und durchsucht. Entwendet wurde Bargeld, Süßigkeiten und afrikanische Statuen.

    In eine im Souterrain liegende Wohnung in der Dürener Innenstadt wurde ebenfalls eingebrochen. Durch einen gekippten Fensterflügel wurde das daneben liegende Fenster geöffnet. Aus der Wohnung wurde ein Laptop entwendet.

    Im Bereich Jülich kam es in Welldorf zu einem Einbruchsversuch. Hier misslang der Versuch, die Terrassentür gewaltsam zu öffnen. In der Jülicher Innenstadt wurde in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die Wohnungstür im 2. Obergeschoss wurde aufgehebelt und im Inneren alle Räume durchsucht. Entwendet wurde Schmuck.

    Die Urlaubsabwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher bei einem Einbruch in Inden-Altdorf. Ein Fenster der Parterrewohnung wurde aufgehebelt. Im Inneren der Wohnung wurden die Schränke durchsucht, ein vorgefundener Tresor wurde entwendet.

    Am Samstag, dem 01.03.09, wurde gegen 03:10 Uhr in einen Supermarkt in Merzenich-Girbelsrath eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter drangen über das Dach in das Büro des Supermarktes ein. Augenscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: